TEMPELABEND

Der Tempel ist ein heiliger, geschützter Raum, in dem wir Frauen uns auf wertschätzende, nährende, uns gegenseitig stärkende Art begegnen – im Kreis von Schwestern. So wie Generationen von Frauen vor uns seit Urzeiten in Frauenkreisen zusammengekommen sind.

Gemeinsam verbinden wir uns wieder mit unserer Weiblichkeit und geben den weiblichen Qualitäten und Geschenken in uns Raum sich zu entfalten.

 

​Im Tempel finden wir eine Oase, in der wir einfach sein dürfen und geliebt werden mit all unseren Aspekten, in der wir nichts verändern und verbessern müssen. Hier üben wir uns darin, uns in unseren Körper hineinsinken zu lassen und in liebevoller Präsenz dem Raum und Ausdruck zu geben, was jetzt gerade in uns lebendig ist.

​Gemeinsam wirken wir dabei mit, eine neue Frauenkultur zu etablieren, in der Konkurrenz, Tratsch und Drama Platz machen für ein wertschätzendes, respektvolles, ehrliches Miteinander, wo wir uns gegenseitig liebevoll begleiten und die Einzigartigkeit und Schönheit jeder Einzelnen feiern.

Wir Frauen versuchen häufig Verbindung und Intimität mit anderen durch das Austauschen unserer persönlichen Geschichten herzustellen (auch das hat seine Berechtigung). Im Tempel erfahren wir, wie es ist uns auf einer tiefen Ebene jenseits von Worten zu begegnen. Hierbei helfen uns Tanz, Meditation, verschiedene Übungen und achtsame absichtslose Berührungen. Die sanften respektvollen Berührungen von Frau zu Frau lassen unseren Geist und Körper oft in kürzester Zeit in eine wohlige Entspannung gleiten. Die Masken des Alltags lösen sich auf, unsere Schutzmauern bröckeln und lassen uns wieder zu einer tiefen Verbindung mit uns, unseren Schwestern und dem Leben finden. 

Genährt, gestärkt, weichgespült, in uns ruhend und mit offenem Herzen können wir dann wieder in die Welt hinaus gehen und unsere Liebe und Gaben verschenken.

Die Übungen der Tempelabende beruhen auf der Arbeit von Chameli Ardagh, Gründerin des Awakening Women Instituts.  Ihr gilt mein großer Dank für den Weg des weiblichen Erwachens, den sie vorangeht ebenso wie meiner Lehrerin Yashodhara van Vilsteren.

Termine offene Tempelabende: Do 08.10, Do 03.12.

Termine geschlossene Gruppe (5x): freitags 11.09., 16.10., 20.11., 18.12., 15.01.

Uhrzeit: 19:00 - 21:30 Uhr 

 

Veranstaltungsort: Jembatan, Bahnhofstr. 30, München - Riem (direkt am S-Bhf Riem)

 

Kosten: 25,00 €

Der Tempelabend mit Jenny ist so unfassbar schön, dass man es kaum mit Worten beschreiben kann. Ein Raum ganz ohne Absichten, Pflichten, Erwartungen. Man kommt an, ist wie man ist und tankt in der verbundenen Gemeinschaft mit anderen wundervollen Frauen Kraft, Energie und Bewusstheit. Wer sich und seine Weiblichkeit finden und stärken will, ist im Tempel genau richtig. Ihr Frauen dieser Welt, traut euch und geht zum Tempelabend…!!

STEPHI

Kostbare

Weiblichkeit